Therese von Bayern (1850-1925)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa März 06, 2010 1:40 am

Therese, einzige Tochter von Luitpold. Sie war eine großartige Frau, die sich nichts verbieten ließ. Auch nicht als ihre Brüder meinten, sie sei eine Belastung, da sie noch nicht geheiratet hatte. Ihre einzige Liebe in ihrem Leben war König Otto.

In der Wissenschaft hat sie vieles geleistet und brachte Erlebnisse und Studien raus. 2009 wurde sie in die Ruhmeshalle in München aufgenommen.

avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am Sa März 06, 2010 1:13 pm

Therese war eine sehr interessante Frau.
Gibt es eigentlich ein Buch über sie?

Ich glaube sie hätte Otto nicht heiraten können, dafür war die Verwandschaft zu nah.

Damals war es für eine Frau ja fast unvorstellbar nicht zu heiraten. Außer sie ging ins Kloster.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Amalia am Sa März 06, 2010 5:18 pm

Was ich nicht so ganz verstehe, sie waren ja ziemlich eng befreundet Otto und Therese. Da von einer Gegenliebe Ottos nichts bekannt ist. Darum verstehe ich nicht warum Therese Otto es nicht heimlich in einen Brief mitgeteilt hat das sie ihn liebt. Ich glaube Otto hätte sie nicht verraten, weil er sehr liebenswürdig war.

Danke für eure Antworten Very Happy

Lieber Gruß! sunny
avatar
Amalia

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa März 06, 2010 10:44 pm

Ich denke einerseits war Ottos Gesundheitszustand ein Hindernis, andererseits wollte Therese unabhängig bleiben. Als Prinzessin Otto (Frauen bekamen gleich seinen Vornamen) hätte sie bestimmt nicht viele Unternehmungen im Ausland machen können. Also der wissenschaftliche Aspekt halt. Meine Vermutung.
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am Sa März 06, 2010 11:43 pm

Ich kann mir auch vorstellen, dass es so war wie Isabel schreibt.
Und vielleicht hat Otto Therese auch nicht so geliebt, wie sie ihn.
Wer weiß das schon so genau.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Amalia am So März 07, 2010 1:16 pm

Vielen, lieben Dank für eure Antworten. Habe gestern in meinem neuen Buch von Christiane Böhm recherchiert. Dort stand dies:
Ottos geistiger Zustand wurde immer schlechter und das tat Therese weh. Das "Ihr Liebling ihres Herzens" zunehmend dem Wahnsinn verfiel. Bis er schließlich für den Rest seines Lebens in Schloss Fürstenried eingesperrt werden musste. Wo ihn Therese so oft sie konnte besuchte.
Therese hat alle anderen Heiratsanträge abgelehnt da sie Otto heiraten wollte und sonst keinen. Da es aber unmöglich wahr, widmete sie sich ihrer anderen Leidenschaft , der Wissenschaft.

Also genau Isabels vermutung. Very Happy
avatar
Amalia

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am So März 07, 2010 7:20 pm

Ich finde es sehr lieb von Therese, dass sie Otto bis zu dessen Tod immer wieder
besucht und sich um ihn gekümmert hat. Das haben bestimmt nicht viele getan.
Ludwig hatte Otto ja auch ab und an besucht.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Amalia am Mi März 10, 2010 9:16 pm

Ich glaube für Ludwig war es eine der schwersten Zeiten als Otto nach Fürstenreid kam. Und für immer isoliert von der Umwelt war. Otto war der einzige Mensch den Ludwig von Kind an kannte und ihm vertrauen konnte. Seine einzigste Bezugsperson aus der Familie.

Doch nun zurück zu Therese. Wisst ihr eigentlich was für ein Verhältnis sie zu Ludwig hatte? Shocked
Aus keinem Buch geht das so wirklich hervor. Therese war ja anscheinend oft in den Sommermonaten in Schloss Hohenschwangau, da ihre Mutter verstorben war und ihre Tante Marie sich nun um Therese kümmern sollte.
avatar
Amalia

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am Do März 11, 2010 8:36 pm

Leider gibt es dazu wirklich kaum Quellen.
Zu den Söhnen von Luitpold hatte Ludwig, bis auf vielleicht noch Leopold (aber das wohl eher wegen Gisela), kein wirklich
gutes Verhältnis. Im Gegensatz zu den Söhnen von seinem Onkel Adalbert, die hat er ja nach dessen Tod sogar adoptiert.
Wie er zu Therese stand, geht aus keiner Quelle hervor.
Wirklich nahe stand ihm von seiner engeren Familie wirklich nur Otto. Ist schon traurig.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Mi Jul 14, 2010 8:46 pm

Online ihre Bücher lesen:

Meine Reise in den brasilianischen Tropen

http://www.archive.org/stream/meinereiseindenb00ther#page/n5/mode/2up

Auf einer Reise in Westindien und Südamerika gesammelte Pflanzen

http://www.archive.org/stream/aufeinerreiseinw00ther#page/n5/mode/2up


avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Ida am Do Jul 15, 2010 12:20 am

Warum hätte sie ihn nicht heiraten können? Ehen zwischen Cousins 1. Grades waren in diesen Kreisen doch "normal". Man brauchte nur die Genehmigung des Vatikans (wie übrigens auch bei Elisabeth und Franz Josef).
Wenn sie ihn geliebt hat und keinen anderen, hat sie sich eben - zu dieser Zeit sicher außergewöhnlich - zu einer unabhängigen Frau entwickelt. Das wäre an sich schon mal ein Buch wert.

Ida

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 23.02.10
Alter : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa Jul 17, 2010 12:49 am

Irgendwie hat diese Geschichte schon was. Da hast du Recht. Ich meine eine heimliche Liebe zu Ludwigs Bruder, der geisteskrank wurde und sie eine geachtete Wissenschaftlerin.
Anstatt die x-te Verfilmung über Sisi (die sowieso in die Hose geht) könnte man ein Film produzieren namen: "König Otto und Therese". Ich würde mir den anschauen.

Bei "Sisi" war das Problem, dass zu viel für den italienischen Zuschauer gedreht wurde, sehr schmalzig. Die Österreicher sind da eher nüchtern und wollen Fakten sehen. Die Deutschen Romantik + Historik. Alle produzierten mit an dem Film und na ja, ihr habts ja gesehen. Sleep
Hätte der ORF den alleine gedreht, wer weiß.
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa Jul 17, 2010 1:01 am




avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa Jul 17, 2010 1:11 am





avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Ida am Sa Jul 17, 2010 3:41 pm

Tolle Fotos. Sie hatte aber schon auch ein energisches Kinn, was?
War sie nicht auch mit Gisela befreundet?
Ich würde mir den Film auch anschauen. Den wird aber keiner drehen (außer vielleicht mal der br) weil sie wahrscheinlich außerhalb Bayerns nur Insidern bekannt ist. Schad drum.

Ida

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 23.02.10
Alter : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa Jul 17, 2010 7:55 pm

Der BR? Ich hätte die Idee, die solange zu terrorisieren, bis sie nachgeben. Twisted Evil


Therese wurde erst später schöner. Aber ihr Kinn ist in der Tat groß.

Ein Artikel über Therese, mit einem falschen Bild Ottos. Das ist Erzherzog Otto.

http://deu.1september.ru/article.php?ID=200701805
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am Sa Jul 17, 2010 9:45 pm

Ich denke das so ein Film bei der breiten Masse nicht ankommt.
Sisi ist genau wie Ludwig II. doch eine sehr bekannte Persönlichkeit.
Aber wer außer den Insidern kennt Otto und Therese? eben.
Und darum geht es. Die Regisseure richten sich danach, was die meisten Menschen interessiert.

Ich wäre für einen Film über die (angebliche) Liebe zwischen Erzherzogin Sophie und Napoleons Sohn.
Angeblich soll Maximilian ja von Franz sein. Er war immer ihr Lieblingssohn. Und als Sophies große Liebe
starb, machte sie sich daran, ihren Sohn zum Kaiser zu erziehen, wurde verbittert und ging schließlich
als Sisis böse Schwiegermama in die Geschichte ein. Hätte finde ich was....Aber interessiert außer uns
auch keinen!

avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Ida am Mo Jul 19, 2010 2:29 am

Isabel das ist ein sensationeller Artikel. Danke.

Roseninsel, die theoretische Liebe zwischen Sophie und dem Herzog von Reichstadt wurde auch schon widerlegt (er war damals schon ansteckend krank). Aber eine korrekte Aufarbeitung des Lebens und Charakters Sophies wäre schon mal angebracht. Aber wie du schon sagst: wen außer uns interessierts?

Ida

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 23.02.10
Alter : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Mi Jul 21, 2010 7:37 pm

"Von Ihrer Königl. Hoheit der Prinzessin Therese von Bayern auf einer Reise in Südamerika gesammelte Insecten. 1. Hymenopteren. a. Fourmis." (1899)

http://www.archive.org/stream/ants_03968#page/n0/mode/1up
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am Do Jul 22, 2010 7:52 pm

Wow, sehr schön! Danke für den Link Very Happy das ist ja sehr interessant.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Sa Feb 05, 2011 3:47 pm



Ich habe mich vor nichts im Leben gefürchtet
Die ungewöhnliche Geschichte der Prinzessin Therese von Bayern

Sie wurde Naturforscherin, Weltreisende, erwarb akademische Ehrengrade und gewann politische Einsichten, die der zu Ende gehenden Monarchie zumindest fremd waren. Therese von Bayern (1850-1925), die tochter des prinzregenten Luitpold, darf als eine der bemerkenswertesten Frauen der Moderne gelten: Statt erwartungen zu erfüllen, die Familie und Hof an sie richteten, ging sie unerschrocken ihre eigenen Wege.

Die Autorin hat in jahrelanger Forschung viele unbekannte Quellen ausgewertet und die spannende Biographie einer außergewöhnlichen Frau geschrieben. In ihrer gelungenen Darstellung wird eine Prinzessin lebendig, die nicht bereit war, ihre Gefühle und Geistesgaben gesellschaftlicher Konvention zu opfern.
Als sich zeigt, dass Therese ihre Liebe zu Otto von Bayern, dem Bruder von Ludwig II., infolge seiner heimtückischen Krankheit niemals würde leben können, schließt sie für sich dieses schmerzliche Kapitel ab. Sie wählt gegen massive Widerstände einen Weg, der sie als Naturwissenschaftlerin zu fremden Kulturen, in entlegene Weltgegenden - z.B. der südamerikanische Dschungel - und zu ganz unzeitgemäßen Erkenntnissen und auch Ehrungen führt.
Hadumod Bussmann ist Kuratorin der Therese-von-Bayern-Stiftung, eines Programms zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft.

http://www.adel-in-bayern.de/aib/shop/koenigreich/D4-92-detail.htm?

Very Happy
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Roseninsel am So Feb 06, 2011 4:00 pm

Danke. Das ist wirklich schön, dass es ein Buch gibt. Very Happy
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Mo Feb 07, 2011 7:49 pm

Werde mir das auch gleich bestellen. Gibts leider erst ab dem 16. Februar. Glaube aber es lohnt sich.
Habe gehört das das Erzherzogin Maria Annunziata Buch von Norbert Nemec sehr misslungen ist Suspect
Hoffen wir mal auf ein gutes Buch I love you
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Mo März 21, 2011 11:36 pm

avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Isabel am Mo März 21, 2011 11:39 pm

Artikel 2003

Neuzugang in der Galerie der Akademie

http://idw-online.de/de/news64637



I.K.H Herzogin Elisabeth in Bayern
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Therese von Bayern (1850-1925)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten