Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Roseninsel am So Feb 28, 2010 7:13 pm

Da das Thema immer wieder neue Fragen aufwirft, habe ich hier den Diskussionsthread darüber aufgemacht.

Es gibt ja mittlerweile haufenweise Theorien was am Abend des 13. Juni 1886 tatsächlich geschehen ist.
War es Selbstmord? die offizielle und auch von den meisten Biographen dargestellte Theorie.
Oder doch Mord? andererseits frage ich mich beim Thema Mord. Wieso dann die Entmündigung?
Wenn jemand ein Interesse am Tod Ludwigs gehabt hat, wieso dann erst die Entmündigung?

Ist es bekannt und liegt es irgendwo in den Archiven wie Ludwig wirklich starb? hat evtl. jemand ein
Interesse daran, dass die Wahrheit nie ans Licht kommt?

Ich denke, so schnell werden wir dem Rätsel nicht auf die Spur kommen.
Es ist einfach zuviel Widersprüchliches geschehen.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  seraya am Mo Mai 03, 2010 8:04 pm

Das Problem ist nun mal, dass es keine direkten Zeugen gab.
Elisabeths Sterben war quasi öffentlich, sie ist an einer belebten Uferpromenade zur Mittagszeit ermordert worden. Es gab also eine Menge zeugen, Lucheni hat die Tat gestanden.
Um Rudolfs Tod gab es auch viele Gerüchte. Angeblich ermordet von den Preußen, ein eifersüchtiger Ehemann hat ihn ermordet usw.
Die Spekulationen blühen natürlich, wenn niemand als Zeuge die genaue Tat gesehen hat.
Ich gehe davon aus, und das ist ja auch die übliche Meinung, dass Ludwig Gudden im Affekt ertränkt hat und dann im See Suizid begangen hat.
Natürlich ist es auch schwierig, nach fast 125 Jahren die Wahrheit heraus zu bekommen, weil z. B. der Autopsiebericht, Zeugenaussagen usw. gefälscht sein könnten (man hätte also keine genauen Ansatzpunkte).
Was ist denn eure Meinung?
avatar
seraya

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Roseninsel am Mo Mai 03, 2010 8:14 pm

Hallo Seraya,

weißt Du, ich kann mir vorstellen, dass die offizielle Version stimmt.
Und entweder hat Ludwig wirklich Selbstmord begangen oder er hatte einen Herzinfarkt.
Die ganzen anderen Theorien sind einfach viel zu widersprüchlich.
Ich meine, was hätte eine Flucht für Ludwig gebracht? und wenn er wirklich fliehen wollte, wieso hat
er das nicht schon auf Neuschwanstein getan?
Und dann die Mordtheorie. Wer hätte ein Interesse daran gehabt, Ludwig zu ermorden? und wenn jemand
ihn hätte ermorden wollen, wieso hat man ihn dann vorher entmündigt?
Ich denke, wirklich aufklären wird sich die Sache nie.
Genauso glaube ich bei Rudolf die offizielle Version, fernab von Verschwörungstheorien.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Isabel am So Jun 13, 2010 9:23 pm

Heute vor 124 Jahre starb Ludwig im Starnberger See.
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  seraya am Mo Jun 14, 2010 12:18 am

Hab heute auch kurz dran gedacht
avatar
seraya

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Isabel am So Jun 12, 2011 4:41 pm

Schon wieder ein Jahr vorbei. Heute 125 Jahre!

Gefangen

Den Adler vom Felsenhorste
Dort oben in schwindelnder Höh`
Den jagenden Wolken so nahe,
Dem sonnenschimmernden Schnee,

Sie haben ihn eingefangen,
Die stolzen Schwingen gelähmt,
In ewige Fesseln geschlagen,
Bis daß der Tod sich einst grämt.

Geheimnisvoll rauschen die Wellen
Und flüstern es schauernd der Nacht:
» In unserem Schloß hat sich eben
Der Königsaar umgebracht «

Klagend umkreist die Möwe
Den Spiegel des lieblichen Sees
Zur Zeit der blühenden Rosen,
Zur Zeit des bitteren Wehs.

Für König Ludwig II von Bayern - nach dessen Tod im Starnberger See am 13. Juni 1886
von seiner Cousine, Kaiserin Elisabeth
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Isabel am Mo Jun 13, 2011 7:10 pm

http://www.gettyimages.es/Search/Search.aspx?EventId=115605453&EditorialProduct=Royalty

Gedenken an Ludwig. Herzogin Elizabeth in Bayern, Herzog Max in Bayern, Prinz Luitpold von Bayern und Chef des Hauses Herzog Franz von Bayern.

http://cache2.asset-cache.net/xc/115967927.jpg?v=1&c=NewsMaker&k=2&d=77BFBA49EF87892140FEB0FF7845C57D16D3B273C94C91563F6E0D9A6B510D87869A7FC263C65846
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Isabel am Mo Jun 13, 2011 7:16 pm

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/gedenkfeier-fuer-ludwig-ii-der-kini-ein-symbol-unerfuellter-traeume-1.1107956

Sehr guter Artikel zum Gedenktag

Eine Reporterin des ZDF fragt nun, was es für eine Bedeutung für das Hause Wittelsbach habe, dass die Familie zum 125. Todestags von Ludwig II. direkt an der Unglücksstelle eine Gedenkmesse zelebriert.

"Im Grunde", sagt der Urenkel des letzten bayerischen Königs, Ludwig III., wolle man "Respekt vor König Ludwig II." demonstrieren, der "ein großartiger Mensch war". Und er stehe "für die Kreativität in der Familie", neben dem "Märchenhaften steht auch seine enorme Leistung" und sein Fleiß. Respekt, Fleiß. Es klingt distanziert. Wie der ganze Auftritt des Hauses Wittelsbach an diesem Pfingstmontag in Berg am Starnberger See.


avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Roseninsel am Mo Jun 13, 2011 9:12 pm

Heute eine Kerze für Ludwig anzünden...
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

hallo

Beitrag  anastasia1980 am Mo Dez 16, 2013 12:58 pm

ludwig kann keinen selbstmord begangen haben und er kann schon garnicht dr. gudden vorher ermordet haben . jetzt fragt ihr euch wiso ?
- dr. gudden starb weit nachdem ludwig bereits tod war . ludwigs armbanduhr blieb um 18.54 uhr stehen , da die uhren damals nicht wasserdicht waren ....die uhr von dr. gudden blieb um etwa 20.10 uhr erst stehen , also über eine stunde nach der des königs ..ich schließe daraus das der könig zuerst den tod fand ...
- ludwigs onkel hatte einen driftigen grund , ludwig ermorden zu lassen . er hatte angst das für ihn nicht mehr viel geld übrig bliebe , denn ludwig brauchte viel geld um seine schlösser zu bauen . ausserdem wollte er an die macht ....ein guter grund für einen mord ..
- die minister hatten auch gute gründe , für den tod des königs . ludwig wollte alle minister absetzen und durch neue ersetzen lassen . das hätte einen enormen abstieg , gesellschaftlich , sowie finanziell bedeutet ...
- nachdem man ludwig für geisteskrank erklärt hatte und ihn nach schlos berg brachte , wurde ihnen erst richtig bewusst , was sie da getan hatten . es wurde ihnen klar , das man einen könig , nicht einfach für jahrzehnte in einem schloss verstecken konnte und das schon bald die wahrheit herauskommen würde , denn immerhin begingen alle hochverrat ..also musste ludwig für immer verschwinden ..
- es gibt für die mordtheorie beweise und es gibt auch beweise dafür das ludwig nicht das leibliche kind seines vaters war , sondern von einem hochrangigen bediesteten seines " vaters . der wiederum konnte aufgrund einer syphilliserkrankung nämlich keine kinder mehr zeugen ...
- die wittelsbacher werden aber niemals zutritt zu den ganzen akten gewähren , genauso wenig wie sie die exuminierung des königs je gestatten werden ..weil sie wissen , das dann alles ans tageslicht käme ..

anastasia1980

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 15.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  carina1980 am Do Jan 29, 2015 6:26 pm

wenn er sich hätte umbringen wollen , wiso hatte er das dann nicht schon auf neuschwanstein getan ? er hätte die möglichkeit gehabt , kurz bevor er abgeholt wurde , dort von einem der balkone zu springen . wozu hätte er sich dann erst festnehmen lassen sollen um sich dann wenig später im see zu ertränken ? das ergibt wenig sinn meiner meinung nach .
zum anderen kann er den arzt garnicht umgebracht haben , da dieser noch gut 71 minuten lebte , als der könig schon tot war . es ist mittlerweile erwiesen , das die uhr des arztes erst 71 minuten , nach der des königs stehen blieb . also muss der könig vor dem arzt , tot geween sein .
ausserdem ist es schon merkwürdig , das der arzt , mit dem könig , ganz alleine spazierenging , ohne pfleger oder wachen . so kurz nach der festnahme des königs und es muss dem arzt bewusst gewesen sein , das er gegen den großen könig , nichts hätte ausrichten können .
was ist eigentlich mit den ominösen wagenspuren , die man vor schloß berg gefunden hatte ?
vielleicht war es geplant den könig zu töten und der arzt zog deshalb , mit dem könig alleine los . sie sind vor schloß berg in einen dort wartetenden wagen getiegen . in dem wagen wurde der könig mit chloroform betäubt und dann wenig später , in den see geworfen - er ertrank ...und damit man keinen unliebsamen zeugen der ganzen tat hatte , brachte man den arzt ebenfalls um , fügte ihm im geicht diese ganzen wunden zu , damit e nach einem kampf mit dem könig aussah und warf ihn ebenfalls in den see - leider hatte man wohl die beiden uhren der männer vergessen....
es wäre eine gute theorie , aber egal wie es auch gemacht wurde - für mich war es mord ...

carina1980

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 29.01.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mythos und Wahrheit - Der Tod Ludwig II.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten