Carl Theodor und Ludwig II.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Carl Theodor und Ludwig II.

Beitrag  Roseninsel am Mi Feb 24, 2010 8:51 pm

Hallo Very Happy

Eher unbekannt ist die "Beziehung" zwischen Ludwig II. und seinem Cousin Carl Theodor.
Von den Brüdern Sisis stand nur Carl Theodor dem König einige Zeit nahe.

Es ist ein Brief Ludwigs an Sybilla Meilhaus erhalten, wo er schreibt:
"Da ich dein gutes Gemüt kenne, das an Allem, was mich angeht, so lebhaften Antheil nimmt, so muss ich Dir doch schreiben, dass ich einen innigen, treuen Freund gefunden habe, dessen einziger Freund auch ich bin, dieser ist mein Vetter Karl, der Sohn des Herzogs Max. Dieser Arme wird fast von Jedermann gehaßt und verkannt, ich kenne Ihn aber besser und weiß, dass er ein vortreffliches Gemüth hat. Oh, es ist so schön, einen trauen, geliebten Freund zu haben, an den man sich in den Stürmen des Lebens halten kann und alles mit ihm teilen"

Als Ludwig den Brief schrieb, war er 18.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Carl Theodor und Ludwig II.

Beitrag  Isabel am Mi Feb 24, 2010 9:33 pm

Carl Theodor wurde gehasst? Er war doch eher beliebt, oder nicht?! Vor allem seine Schwestern liebten ihn. Vielleicht mochte man ihn nicht so weil er unbedingt Arzt werden wollte, für adlige Männer eher war ungwöhnliches. Das ist interessant.
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Carl Theodor und Ludwig II.

Beitrag  Roseninsel am Mi Feb 24, 2010 9:43 pm

Ich hab´das auch nicht verstanden.
Ich denke schon, dass es da um die Zeitgenossen von Carl Theodor geht.
Ok, ich kenne mich mit ihm nicht sooo gut aus, nur das was man in Sisi Büchern und Ludwig Büchern
nebenbei mitlesen tut. Er wurde ja erst Offizier (wie die meisten jüngeren Adelssöhne), wollte das
aber nie so wirklich sein und hat sich schwer getan, dass er Medizin studieren durfte. Von seinen
Mitstudenten wurde er auch nicht gerade gemocht, weil diese wohl meinten, dass er nur "aus Langeweile"
studiert. Denn warum sollte ein Herzogssohn einen Beruf erlernen? da ist Carl Theodor sicher ziemlich angeeckt.
Also so kann ich mir das vorstellen.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Carl Theodor und Ludwig II.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten