Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Roseninsel am Sa Jul 31, 2010 9:34 pm

von Rudolf Reiser Shocked

Der Autor hat ein ziemlich grottiges Buch über Kaiserin Elisabeth geschrieben. Also ich bin da leider skeptisch.

Beschreibung von amazon:
Die von zahlreichen Legenden umrankte Biographie des bayerischen Märchenkönigs steckt immer noch voller ungelöster Rätsel. War König Maximilian wirklich sein Vater? Wie war sein Verhältnis zu Frauen, zu Kaiserin Sissi und zu seiner Verlobten Sophie? Was suchte er in der Freundschaft zu Richard Wagner? Warum baute er die Schlösser in Linderhof, Herrenchiemsee und Neuschwanstein? War er nur exzentrisch oder wirklich geistesgestört? War sein Tod im Starnbergersee ein Unfall oder ein Mord? Der Autor findet nach der Auswertung neuer Quellen überraschende und zum Teil sensationelle Antworten. Das Buch erscheint zum Ludwigsjahr und zu der vom Haus für Bayerische Geschichte für 2011 geplanten Landesausstellung in Schloss Herrenchiemsee.

avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Sophia am So Aug 01, 2010 11:12 am

Die Beschreibung hört sich aber sehr interessant an. Wenn es dann überraschenderweise auch das hielte was es verspricht, dann wäre es ein sehr gutes Buch. Werd es mir auf alle Fälle mal anschauen, weil ja auch der Beziehung zu Wagner ein Kapitel gewidmet ist.
Vielleicht ist der Autor mit dem Metier mehr vertraut als mit dem der Kaiserin Elisabeth Wink
avatar
Sophia

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 18.05.10
Alter : 37

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Roseninsel am So Aug 01, 2010 2:48 pm

...in dem Buch über Kaiserin Elisabeth steht aber auch ziemlich viel Schrott über Ludwig drin.
Es geht ja nicht um Kleinigkeiten. So behauptet Reiser wirklich, dass Marie Valerie die Tochter von Andrassy ist.
Außerdem schrieb Herr Reiser, dass Ludwig schon mit 16 (!) alkoholabhängig gewesen sein soll.
Also wer auf Bildzeitung steht...kann es lesen.

avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Sophia am So Aug 01, 2010 8:12 pm

Ich kenn die Ausführungen zu Elisabeth leider nicht selbst.
Allerdings ist es dann auch grob fahrlässig von "Biografien" zu sprechen, wenn doch nur Unwahrheiten verbreitet werden. Wer sich nicht mit der "realen" Geschichte befasst und diese Werke als Einstieg nutzt, weil er es nicht besser weiß, kann nur ein falsches Bild bekommen. Da brauchen wir uns nicht zu wundern, wie solche falschen Eindrücke von Elisabeth und Ludwig unters Volk gelangen.
Dennoch, ich werde mir das dann mal anschauen... Da bin ich nun umso gespannter. Als "Kenner" liest man solche Bücher dann auch anders!
avatar
Sophia

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 18.05.10
Alter : 37

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Roseninsel am So Aug 01, 2010 8:26 pm

Nun, Papier ist geduldig...
Weißt ja selber wie viel Schrott geschrieben wird. Guck Dir mal die Regenbogenpresse an.
Aber Ludwig und Elisabeth können sich im Gegensatz zu unseren heutigen Prominenten nicht mehr wehren. Crying or Very sad
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Isabel am Mo Aug 02, 2010 12:05 am

Oh oh, der Reiser. Alle Wittelsbach-Interessierten gruselts jetzt schon.
avatar
Isabel

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 22.02.10
Alter : 29
Ort : Westfalen

Benutzerprofil anzeigen http://www.heleneinbayern.zzl.org

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Roseninsel am So Jan 09, 2011 2:00 pm

Ich hab´s geschenkt bekommen.
Das schöne Layout und das Format macht natürlich für´s Auge viel her.
Aber der Inhalt...grusel.
Herr Reiser wiederholt das ganze Buch hindurch, dass Ludwig nicht Maximilans Sohn ist. No
Außerdem kommt für mich da vieles zu kurz, z.B. wird mit keinem Wort erwähnt dass Sophie während
der Verlobung eine Affäre hatte, das Wort "Kaiserbrief" scheint Herr Reiser nie gehört zu haben, über Otto
erfährt man rein gar nichts, das Thema Kainz ist für mich zu kurz, genauso wie die letzten Lebensjahre des Königs.
Hätte ich nicht schon ein Ludwigbild, nach diesem Buch könnte ich mir gar keinen Reim machen. Fragte mich auch, wieviele Venusstatuenbilder der Autor noch reinstellen will, anstatt bißchen mehr Bilder vom König, gibt schließlich genug.
Thema Wagner ist oberflächlicher, dafür mehr Briefe und, was in anderen Büchern nicht so gut rauskommt, viele Zeitungsartikelabschnitte aus der damaligen Zeit. Und zum krönenden Abschluss natürlich mal wieder eine Todesursachentheorie. Achja, über Elisabeth schreibt Herr Reiser aber sehr nett und vergisst auch nicht zweimal zu erwähnen, dass Valerie das Kind von Andrassy ist. Außerdem nervt es, dass Luitpold von Anfang an als böser Bube dargestellt wird, was nicht den Tatsachen entspricht. Achja, und Ludwig war ja soooo in die russische Zarin verliebt.
Das Thema Homosexualität wird gar nicht angesprochen, was mich sehr wundert. Man muss ja nicht ins Gegenteil abrutschen und eine Briefesammlung von Ludwig an angebliche Liebhaber rausgebn, aber erwähnenswert ist es heutzutage schon. Wer Geld übrig hat, kanns lesen...aber ansosnsten spart euch die 20 Euro. Für Erstleser überhaupt nicht zu empfehlen! Dann lieber zu Standartwerken wie Richter, Herre oder wer´s kürzer ohne preußenbismarkgefassel haben will zu Martha Schad. Die absolut beste und einfühlsamste Biographie ist eh nicht zu toppen - ihre Autorin wie könnte es anderes sein - eine Frau: Erika Brunner.
avatar
Roseninsel
Admin

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 21.02.10
Alter : 37
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://ludwig2vonbayern.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinung im Oktober 2010: König Ludwig II: Mensch und Mythos zwischen Genialität und Götterdämmerung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten